Fragen & Antworten zu LongRa

Benötige ich für das LongRa-Board zusätzlich einen Arduino?

Nein, das LongRa-Board hat einen Arduino Zero eingebaut und kann direkt mit dem Arduino-Programm verwendet werden. Die Technische Dokumentation beschreibt, welche Pins durch LoRa, Taster usw. ggf. schon belegt sind.

Wieviel Spannung vertragen die Arduino-Pins?

Die externe Eingangspannung darf 3,6 V nicht überschreiten. Die Augansspannung der Pins ist abhängig von der Stromversorgung bzw. vom Batteriezustand und kann 2,1 V bis 3,6 V betragen, im Regelfall ca. 3 V.

Wieviel Strom liefert der 3,3- und 5,0-V-Ausgang?

Der eingebaute Spannungswandler (Booster) wandelt die Batterie- bzw. Akkuspannung auf 3,3 oder 5,0 V. Es lassen sich per Software entweder 3,3 V oder 5,0 V einschalten. Zusätzlich gibt es die VDD-Spannung, welche der Batteriespannung entspricht. Das Board ist spezifiziert für maximal 150 mA Belastung am 3,3- oder 5,0-V-Ausgang. Das entspricht bei einer Batteriespannung von 2,5 V (z. B. Akkus) 300 mA Batterieentnahme.

Kann die Stromversorgung von externen Sensoren komplett ausgeschaltet werden?

Die 3,3- oder 5,0-V-Spannungsversorgung wird komplett ausgeschaltet, sodass externe Verbraucher, wie z. B der Umweltsensor, keinen Strom mehr entnehmen können.

Welcher Bildschirm ist kompatibel zu dem Steckplatz?

Es handelt sich um einen 3,3 V SPI-Bildschirmsteckplatz. Grundsätzlich können verschiedene SPI-Bildschirme genutzt werden. Getestet wurde folgender Bildschirm, welcher bei AliExpress erhältlich ist.

Wieviel Strom benötigt der externe Bildschirm?

Grundsätzlich ist das abhängig vom Bildschirminhalt, der Stromverbrauch liegt bei einer Betriebsspannung von 3,3 V bei ca. 10-25 mA. Der Bildschirm kann per Softwarebefehl komplett vom Strom getrennt werden, sodass dieser überhaupt keinen Strom mehr benötigt. Hierfür ist eine spezielle Hardwareschaltung auf dem LongRa-Board implementiert. Das spart Strom und verlängert die Betriebsdauer im Batteriebetrieb.

Was bedeuten die ID und der Code auf der Rückseite?

Die ID ist eine eindeutige Knotennummer (Device-ID), die jedes Gerät für die Kommunikation mit dem RadioShuttle-Protokoll besitzen muss. Der 8-stellige Code stellt sicher, dass die ID kompatitel zu dem Board ist.

Kann ich eine beliebige ID (Device-ID) pro Board selbst einstellen?

Nein, es müssen die ID und der Code, welcher auf der Rückseite steht, genutzt werden, sonst läuft es nicht. Selbstverständlich kann beim Senden einer Nachricht die Geräte-ID (Device-ID) des Zielgerätes beliebig eingestellt werden.

Kann das LongRa-Board auch mit AAA-Batterien betrieben werden?

Ja! AAA-Batterien funktionieren auch, es gibt hierfür kompatible Batteriefächer von Rapid Electronics, deren Platinenanschluss zum vorhanden AA-Batteriefach kompatibel ist, sodass dieses einfach ausgetauscht werden kann. Falls ein externes Batteriefach benutzt wird, bitte darauf achten, dass die Leitung von der Batterie zur Platine möglichst kurz ist.

Können NiCd-Akkus verwendet werden?

Alle handelsüblichen NiCd-Akkus können verwendet werden. Die Akkus haben im Normalfall nur eine Spannung von ca. 1,2 V pro Zelle, also 2,4 V für das Batteriepärchen. Der Akkubetrieb wird von LongRa komplett unterstützt. Für zusätzliche Verbraucher, die besonders viel Strom benötigen, können Akkus von Vorteil sein, da diese mehr Leistung liefern. Im Normalfall sind Batterien besser, da diese eine erheblich geringere Selbstendladung aufweisen.

Ist ein Betrieb über eine USB-Powerbank möglich?

Eine USB-Stromversorgung wird unterstützt und funktioniert einwandfrei. Brücke/Jumper auf rechts schalten. Bei einer Powerbank sind zwei Probleme zu berücksichten: Im „Node Offline“-Betrieb benötigt das LongRa-Board so wenig Strom, dass diverse Powerbanks sich regelmäßig automatisch abschalten, da diese glauben, es sei keine Verbraucher mehr angeschlossen.

Zusätzlich ist der Betrieb mit einer Powerbank nicht energieeffizient, da die Powerbank intern die LiPo-Battieriespannung von 3,7 V auf 5,0 V wandelt, das LoRa-Board wandelt dann wieder die 5,0 V auf ca, 3,7 V. Diese zwei Wandlungen laufen permanent und verbrauchen Strom.

Kann ich mit dem LongRa-Board 230-V-Verbraucher schalten?

Sogenannte externe „Solid State“-Relais können mit einer 5 V Eingangsspannung 230-V-Verbraucher schalten. Diese 5 V liefert die LangRa-Platine auch bei Batteriebetrieb. Über eine einfache Transistorschaltung können die Arduino-Ports mehrere externe Solid-State-Relais (SSR) ansteuern.

Was ist die maximale Batterie-Eingangspannung?

Die Eingangsspannung über den Batterieanschluss kann zwischen 2,1 V und 3,6 V liegen. Mehr als 3,6 V sind nicht zulässig und führen zu Schäden an der Hardware.

Bringen stärkere Lithium-Batterien etwas?

Grundsätzlich reichen einfache AA-Batterien für den einwandfreien Betrieb völlig aus. Die Hochleistungs-Batterien bringen keinen nennenswerten Vorteil. Lithium-Batterien haben den Vorteil, dass diese bei niedrigen Temperaturen (Außenbereich mit Frost) besser funktionieren.

Kann die Batteriespannung gemessen werden?

In Arbeit … Informationen folgen.

Kann die LED für die externe Stromversorgung deaktiviert werden?

Die Lötbrücke unter der LED kann geöffnet werden (Lötzinn entfernen), somit ist diese LED deaktiviert. Damit bleibt die LED bei USB- oder externer Stromversorgung aus.